Eine Party nur für die Jugend

Beim Landesturnfest im Mittleren Schussental wird es erstmals eine U18-Tuju-Party geben. Eine Party, von der Jugend, für die Jugend.

Die große Neuerung beim LTF 24: Die U18-Tuju-Party. Das Pilotprojekt soll auch den Jüngeren die Möglichkeit bieten, mit Gleichgesinnten altersgerecht zu feiern. „Wir wollen den Jugendlichen zwischen 14 und 17 Jahren eine geile Party bieten, wo sie neue Kontakte knüpfen“, erklärt Kyra Straub, Referentin Kinderturnen und Teil des STB-Jugendvorstandes. Das Konzept schreibt diesbezüglich vor, dass keine älteren Gäste oder Betreuer vor Ort sind. Die Jugendlichen dürfen also in einem sicheren Um-feld einmal wirklich unter sich sein.

Zudem sollen die Jugendlichen mal in den Fokus rücken: „Diese Zielgruppe wird oft vergessen und hat besonders unter Corona gelitten.“ Der STB-Jugendvorstand hat die Hoffnung, dass es der Zielgruppe so viel Spaß bereitet, dass sie auch zu den weiteren Jugendangeboten bei STB-Veranstaltungen und Turnfesten wieder kommen.

Die Infos zur Party:

  • Samstag, 1. Juni 2024, 20 bis 24 Uhr
  • ausschließlich für Jugendliche von 14 bis 17
  • mit alkoholfreien Getränken und ohne Betreuende
  • findet in einem sicheren Umfeld von 20 bis 24 Uhr statt. Die Betreuenden dürfen die Party-gäste um 24 Uhr in der Location abholen, die Location darf nur mit Betreuendem verlassen werden.
  • für die wartenden Betreuenden ohne Turn-fest-Alternativprogramm gibt es vor der Halle eine kleines „Warte-Programm“.

 

Nachgefragt beim Orgateam der U18-Tuju-Party:

Wie gewährleistet ihr den sicheren Schutzraum?

Völlig jugendschutzkonform: Die STB-Jugend übernimmt die Aufsichtspflicht und keiner kann die Party frühzeitig verlassen (Ende 24 Uhr). Außerdem wird Security vor Ort sein, um bei Problemen gegebenenfalls einzugreifen. Wir stellen sicher, dass die Party in einem geschützten Rahmen stattfindet: Kein Platz für Zwang oder Belästigung, bei Problemen können sich die Jugendlichen an unser Team wenden. Die Jugendlichen werden von ihren Betreuern gebracht und um 24 Uhr wieder abgeholt. Ohne Betreuer darf niemand von der Party gehen.

Wie aufwendig ist es, solch ein Schutzkonzept im Rahmen einer Großveranstaltung  zu planen?

Der Kinder- und Jugendschutz steht bei uns an oberster Stelle. Es gibt bei der Planung einer Party einiges zu beachten, vor allem da es eine U18 Party ist. Die Arbeitsgruppe trifft sich aktuell alle drei Wochen und durchdenkt die Party in jedem Detail - die rechtliche Absicherung muss dafür auch abgeklärt und berücksichtigt werden.

Wie viele Personen helfen bei der Organisation der Party mit?

In unserer Arbeitsgruppe arbeiten aktuell neun engagierte junge Menschen mit. Wir stimmen uns mit weiteren Experten über deren Erfahrungen ab und bauen diese Erkenntnisse wieder mit in unsere Planung ein. Für die Umsetzung vor Ort brauchen wir um die 20 Volunteers. Wenn ihr junge Leute kennt, die uns im Vorfeld oder vor Ort unterstützen wollen, freuen wir uns, wenn ihr euch über das Volunteer-Portal anmeldet. Auch Turnfestteilnehmende können eine Helferschicht bei der Party übernehmen.

weitere News

GAU-MEHRKAMPF-TAG

Der Gau-Mehrkampftag findet am 11. Mai 2024 in Wangen statt. Meldungen über das Gymnet ab dem 01.03.2024 möglich. 

Hier geht es zu weiteren...

Weiterlesen

Frauenfrühstück

Meldeschluss 02.03

Weiterlesen

Lehrgänge

Es gibt noch freie Plätze bei folgenden Lehrgängen:

Fitter Rücken - Fitte Faszien am 2. März 2024 in Ertingen

Ein Tag rund um den Ball am 9. März...

Weiterlesen