Einmalige Serie: Cosma Müller hat mit dem erneuten Deutschen Meistertitel im Aerobic ihre beeindruckende Titelsammlung fortgesetzt. Foto: Frey

Aerobic-DM: Mission Titelverteidigung geglückt

Gänsehaut-Finale bei den diesjährigen Deutschen Meisterschaften im Aerobic: Cosma Müller vom SSV Ulm 1846 hat ihren Titel erfolgreich verteidigt und damit Geschichte geschrieben.

Mit nur 0,2 Punkten Vorsprung setzte sich Müller in Riesa in einem packenden Finale gegen ihre Dauerrivalin Charlotte Dentsch von Blau-Weiß Buchholz durch.

Müller startete als letzte Teilnehmerin im Finale und sicherte sich mit einer fast fehlerfreien Übung den Titel. Die Spannung in der Halle war greifbar, als Dentsch als erste auf das Parkett musste und mit einer starken Leistung vorlegte. Doch Müller hielt dem Druck stand und krönte ihre herausragende Serie von Erfolgen mit einem weiteren Meistertitel. „Das Training der letzten Wochen waren super hart, aber es hat sich echt gelohnt,“ freute sich die Ulmerin über ihren knappen Sieg. Man habe die Titelverteidigung „nicht auf Teufel komm raus als Ziel gehabt", demensprechend locker sei Cosma an den Wettkampf gegangen, erklärte das Trainerduo um Anke Beranek und Klaus Häberle und sah darin den Schlüssel zum Erfolg.

Mit dem weiteren Titel hat Cosma Müller eine beispiellose Serie von Deutschen Meistertiteln hingelegt:

  • 2017 - 2019: Deutsche Schülermeisterin
  • 2020 - 2022: Deutsche Jugendmeisterin
  • 2023 - 2024: Deutsche Meisterin bei den Aktiven

Mit acht aufeinanderfolgenden Titeln hat sie eine Rekordmarke gesetzt, die im deutschen Aerobic-Sport einzigartig ist. Kein anderer Athlet konnte bisher eine solche Dominanz über mehrere Altersklassen hinweg aufrechterhalten. Mit ihrem aktuellen Erfolg hat sich Müller auch für die Weltmeisterschaft im September 2024 in Pesaro/Italien, qualifiziert. Dort wird es darum gehen, ihre Choreographie weiter zu perfektionieren und die Schwierigkeitselemente noch präziser zu präsentieren.

Starke Leistung im ersten Jahr bei den Aktiven

Ihre Trainingspartnerin Eva Gehring erreichte bei den Deutschen Meisterschaften im Finale der besten Acht einen hervorragenden sechsten Platz in ihrem ersten Jahr bei den Aktiven. Gehrings nächstes Ziel ist jetzt, bei den Weltmeisterschaften in die Gruppe der Nationalmannschaft zu kommen.

Bei der Deutschen Meisterschaft krönte Cosma Müller ihren Erfolg mit einem weiteren Titel in der Gruppe. Gemeinsam mit ihren Teamkolleginnen Gehring, Jana Kessler, Pauline Ullrich und Daria Frey sicherte sie sich den Meistertitel – und das erneut in einem spannenden Finale. Die Spannung war kaum zu überbieten, als das Team des SSV Ulm 1846 in der Gruppenwertung mit nur 0,08 Punkten Vorsprung den ersten Platz vor dem SC Berlin belegte. Ein Sturz im Verlauf der Übung machte es besonders aufregend, doch die herausragende Choreographie und die fehlerfreie Fortsetzung der Darbietung führten letztlich zum verdienten Sieg. Mit diesem Sieg verteidigte das Team des SSV Ulm 1846 erfolgreich seinen Meistertitel.

weitere News

Schwäbischer Turntag am 21. September in Ulm

Nach zwei Jahren ist es wieder soweit: Der turnusmäßige Schwäbische Turntag und damit das oberste und damit wichtigste Organ des STB tagt diesmal am...

Weiterlesen

Gaukinderturnfest Jugend 2024: Strahlende Gesichter und sportliche Höchstleistung

Am 7. Juli 2024 fand das lang ersehnte 68. Gaukinderturnfest Jugend in Sigmaringen statt und begeisterte über 350 Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie...

Weiterlesen